Samstag, 29. Mai 2010

Frl.Sonnenschein...




... hat mich zu diesem Werk inspirert. Fast alles (bis auf das Garn am Rand) sind Wollreste.
Den Maschenanschlag habe ich von der Multnomah-Stola (kostenloses Ravelry Muster) abgeschaut. Mir gefiel die pfeilartige Form des Dreiecks, so erreicht man auch einen guten Sitz auf der Schulter, ohne das was wegrutscht. Denn die grosse (schwere) Fläche im Rücken fehlt. Den Randabschluss habe ich der Stola Mara (Ravelry) abgeschaut, mir hat ihre Klarheit gefallen. Die Farbverläufe sind schon aufällig genug, da braucht man keine zusätzliche Spitze.
Habe mit 11M angefangen und bei 720M aufgehört. Der Innenrand ist 2.20m lang, der Aussenrand 3.80m.
Das Spiel mit Farben und Strukturen der Wolle hat so viel Spass gemacht, das ich gar nicht gemerkt habe wie die Stola wächst und wächst. Es war auch nicht meine letzte dieser Art, habe noch Wollreste und produziere auch gerne wieder neue ....  
;-)


1 Kommentar:

  1. Boah, das ist aber ein hübsche Resteverarbeitung!!! Sehr schön!

    AntwortenLöschen