Sonntag, 9. Oktober 2011

So lange...

... träume ich schon von einem modernen leichtlaufendem Spinnrad.
Habe bei Spinntreffen Rädchen bei großzügigen Spinnerinnen testen dürfen und lernte wie neben bei die Technik der Rädchen und des Spinnens kennen. Handspinnen mit der Spindel konnte ich ja schon. Am Rädchen geht es aber viel fixer. Das hiess für mich, ich musste an meiner Auszugstechnik noch sehr arbeiten. Bei all' diesen Versuchen stach ein Rad besonders hervor. Es schien (für mich) leichter zu laufen als andere, ist gut anzusehen, hat Doppeltritt, ist sehr leise, es gibt viel Zubehör (z.B. für ganz große Projekte) und vor allem: man kann es in einer Tasche auf dem Rücken überall mit hinnehmen. Was für Spinntreffen natürlich von großem Vorteil ist. Dennoch hat das Rad volle Größe und ist nicht wie andere Reiseräder eine Miniatur. Ja und nun...sparen, sparen,sparen,...ach ja träum'...

Vor 2 Wochen wurde in meinem Lieblingsforum Ravelry ein genau solches Rad zum Kauf angeboten. Als ich den Beitrag las stand mein Mann gerade hinter mir und sagte einfach nur: Kauf es! Ich konnte es kaum glauben! Glücklicher Weise war ich auch die Erste, denn moderne Spinnräder sind nicht nur teuer sondern auch heiss begehrt. So viel Glück auf einmal...Hurraa!
Eigentlich können wir uns solche Anschaffungen nicht leisten, aber mein Mann hatte vor einiger Zeit schon die Familie gefragt, ob nicht alle zusammenlegen - als mein Geburtstags-und Weihnachtsgeschenk. Hier ist es:



Da es nun schon mal da war, musste ich natürlich gleich prüfen ob alles da ist und ob es gut läuft. Natürlich tut es das! Es ist einfach wunderbar. Hier die ersten Ergebnisse:
Wensleydale die Erste

Der erste fertige Strang, 110g.

Auf Anhieb gelang es aus der mitgeschickten Wensleydale einen gut ausbalancierten Strang zu spinnen (Als einer der sich nicht in sich selbst verdreht). ganzstolzindierundeguck

Hier noch auf der Spule.
Frisch von der Haspel.
Danach wurde ich mutiger und begann dieses schöne Material BFL/Nylon zu verarbeiten.
Es hängt gerade zum Trocknen auf der Leine.

Allen Beteiligten bin ich sehr dankbar für dieses großzügige Geschenk!

1 Kommentar:

  1. wow, das sieht toll aus!
    sowas verstrickt man (ich) doch auch gerne, ich kanns nur nicht selbst spinnen ;)

    lg

    AntwortenLöschen