Mittwoch, 5. Oktober 2011

So was Aufregendes....

...ist Flohmarkt nun auch nicht, als ich in der Nacht zuvor kaum schlafen konnte...

Aber alles der Reihe nach:
Nach unseren diversen Wasserschaden-Umräumaktionen vielen mir immer wieder Dinge in die Hand, die ich viele Jahre nicht benutzt hatte. Aber vor allem Bücher, die ich alle gelesen hatte, aber nach ein- bis zweimal Durchlesen war es das auch. Mittlerweile waren es 6 große Karton voll, die nicht mehr in die vorhandenen Regale passten. Durch einen Zufall wurden wir rechtzeitig auf den traditionellen Kirchheimer Flohmarkt am 3.10. aufmerksam, direkt vor unserer Haustüre. Warum sind wir bloss nicht früher darauf gekommen?!
In der Nacht vom 2. auf den 3.10. wurden wir um 3.30 Uhr durch lautes Klappern und Klimpern wach.
Die ersten Flohmarktstände wurden aufgebaut. Wir konnten es kaum glauben! Da war es ein paar Leuten wohl sehr Ernst.
Mein tapferer Ehemann zog dann um 4.00 Uhr los und reservierte Plätze für uns und einige Freunde.
Ich durfte mich noch bis 4.20 Uhr im Bett räkeln. Regelmäßig gingen wir nun nach unten und schauten nach, ob unsere Plätze noch da waren. Ein bischen hatte das was von "Handtuch auf die Liege schmeissen, dann ist sie Mein." Um 5.00 Uhr waren die besten Plätze weg und es wurde schon fleissig aufgebaut.
Fleissig schleppte ich Karton für Karton nach unten und fand auch noch jede Menge weitere Dinge zum rausstellen. Es war wie erweitertes Aufräumen.
Sogar schon im Dunkeln kamen Leute mit Taschenlampen und beleuchteten unser Angebot.
Dann ging es langsam los.

c NettisNadelkunst

Unser Stand war gut besucht, zeitweise hatten wir richtig Stress. Besonders gut kamen die Bücher, Thomas alte Platten und meine Wolle an. Alle Wollreste und einige uralte Projekte sind samt Anleitung und angestricktem Teil an die Leute verkauft. Die alten Projekte und Wollreste waren richtig ein Renner, denn die Leute fanden es gut, dass ich Ihnen Tips zu Material und Muster geben konnte. Eine Dame sagte: "Ach dann kann ich ja sehen wie das Muster geht...". Die englischen Anleitungen hatten auch noch einen zusätzlichen Exotik-Bonus.
Sehr zufrieden packten wir gegen 15.30 / 16.00 Uhr unsere letzten Reste zusammen.
In der folgenden Nacht schliefen wir sehr tief und fest.

Kommentare:

  1. Seid ihr denn schön viel Zeug losgeworden? Und vor allem, habt nichts Neues dazu gekauft? (*lach* das würde mir ja so gehen)
    Der Flohmarkt am 3.Oktober ist eines der Dinge, die ich auch sehr vermisse. *seufz*

    AntwortenLöschen
  2. hey, das ist eine lustige idee :)
    auch, dass du die wips so losgeworden bist, ohne sie auftrennen zu müssen ^^

    lg

    AntwortenLöschen