Sonntag, 12. Februar 2012

Die Bibliothek ist da...

...lange drumherum geschlichen, denn als Leseratte habe ich mir noch keinen großen Namen gemacht.
Nun habe ich mich doch dafür entschieden, besonders wegen der Möglichkeit das Gewicht der Bücher in meiner Tasche zur reduzieren. Besonders, wenn ich Bibel, Konkordanz und Andachtsbuch gleichzeitig in der Tasche trage. Hinzu kommt, dass man Klassiker kostenlos herunterladen kann.

Letzten Herbst machten wir beim Flohmarkt mit, dort trennte ich mich von fast allen meinen Büchern. Ausnahme waren Fach- und Sachbücher. Riesenvorteil dieser Aktion: Der Gewinn an Platz und eine recht ordentliche Einnahme, da ich jedes Buch mit einer kurzen Inhaltsangabe verkaufte. Schnell bildeten sich kleine Grüppchen, die Fragen stellten und dann mehr als ein Buch mitnahmen.

Am Anfang tat es ein bischen weh, sich von all' den Büchern zu trennen, die mich so lange begleitet hatten. Aber der frei gewordene Platz hat alles aufgewogen. Das hat sich sehr erleichternd angefühlt, es war wie Ballast abwerfen. Lesen möchte ich natürlich nach wie vor, nun wieder neue Bücherreihen anlegen?! Nein, deshalb habe ich mich für einen sog. E-book-Reader entschieden. Da ich eine zufriedene Amazon-Kundin bin, sollte es der Kindle sein. Wegen seiner Vorlese-Funktion habe ich mich für den Kindle mit Tastatur entschieden und ihm noch eine schöne Aussenhaut gegönnt. Nun sieht es ein bischen aus wie ein Frühstücksbrettchen mit Knöpfen ;-))
 

von Hinten

von Vorn


Natürlich wäre ich nicht ich....er muss noch ein schönes Futteral bekommen! Gestrickt natürlich.


Da ich nicht auch noch nähen wollte, habe ich mich mal mit dem Anschlag beschäftigt, den man sonst für Sockenspitzen verwendet. Für die sog. Toe-up-socks, also Socken von der Zehe aufwärts. Es war leichter als ich dachte! Und nun stricke ich das Beutelchen rund im Perlmuster mit Nadeln Nr. 5.
Es soll auch noch eine Klappe mit Knopf bekommen.

Material:  3 verschiedene Fäden (Reste) zusammengehalten -  100% rotes Polyester (wg.Haltbarkeit), 6-fach Sockenwolle (wg. des Griffs) und Malabrigo Lace (wg. der Farben)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen