Sonntag, 6. Mai 2012

Schon wieder eine Woche vorbei...

...die Zeit rast. In der vergangenen Woche habe ich hauptsächlich gesponnen und mit den gesponnenen Garnen gestrickt. Das empfinde ich gerade als besonders schöne Sache, denn ein bischen ist es unvorhersehbar, wie sich die Projekte entwickeln. Die kleineren (und größeren) Unregelmäßigkeiten im Garn machen es für mich besonders attraktiv. Sicher kennt Ihr das Bild aus der Bildlaufleiste rechts wieder:

Wingspan - aus BFL von Knitting Spiro
Hier der Wingspan, den ich auf dem Arbeitsweg stricke. Ein sehr einfaches, kraus rechts gestricktes Muster mit verkürzten Reihen. So entstehen die einzelnen Fächer. Ich hoffe sehr, dass die Wolle 10 Fächer ergibt.

Angeregt durchs Stricktreffen und ein paar schrägen Versuchen mit Sockengarn zusammen mit Freundinnen (Danke!!!) habe ich mich heute mal an das Navajo-Zwirnen gewagt. Hier ein Bild von heute Abend 20.00Uhr, noch auf der Haspel. Gerade trocknet der Strang - Bild folgt.


Ich glaube es hat geklappt. Jedenfalls weitestgehend. Aus der Wolle soll dann ein dicker warmer Winter-Cowl werden. Was ich sehr interessant finde: Die unruhigen Farbverläufe haben sich "gesetzt", sind gleichmäßiger geworden. Nass war der Strang auf jeden Fall schon mal schön. Auch bin ich auf die Lauflänge gespannt. Vor dem Zwirnen waren es 471m auf 205g. Das Foto entstand bei Lampenlicht in der dunklen Küche - die Farben stimmen nicht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen