Dienstag, 24. Dezember 2013

Fröhliche und segensreiche Weihnachten

Jedes Jahr aufs Neue lese und geniesse ich im Advent den besonderen Kalender vom Verlag Andere Zeiten e.V. .
In diesem Jahr hat mich folgender Brief sehr bewegt, den ich mit Euch teilen möchte. Vielleicht schenkt er Euch auch so viel Freude, Tiefe, Bestätigung, Hoffnung und gute Gedanken wie mir:

"Liebe Josefine,
es ist ein großes Geheimnis, dass, wenn wir selber verzagt sind, oft Menschen da sind, die einen stabileren Grund unter den Füßen haben oder einen Kern in sich, dem sie trauen. Die Menschen, denen ich nachlebe, hatten ihnen aus Ihrem Glauben. Sie vertrauten darauf, dass dieses Bibelwort stimmt: "Fürchtet Euch nicht, denn ich habe dich erlöst. Ich habe dich bei deinem Namen gerufen. Du bist mein." Der Prophet Jesaja hat diese Worte seinen Zeitgenossen als Worte Gottes gesagt.
Zu hören, zu glauben, sich darauf zu verlassen, das wir ganz zuletzt, vielleicht ganz am Ende (oder auch ganz plötzlich) nicht mehr unserer Angst gehören, sondern Gott, dass eine stärkere Liebe existiert als die, die wir Menschen zustande bringen, das, Josefine, lässt manche Menschen Hoffnung finden, wenn andere aufgeben. Es lässt sie Schritte machen, wenn andere schon liegen geblieben sind. Wir können Angst nicht aus der Welt vertreiben. Aber Gott und Menschen sei Dank - sie bleibt nicht unsere Herrin. Das wollte ich Dir heute sagen, liebe Josefine. Und wahrscheinlich sage ich es mir selber noch einmal. Weit wird das Land, wenn Menschen das glauben, und ruhig unser ängstliches Herz.
Das meint, darauf hofft und das glaubt
Dein Großvater
Joachim Gauck, in einem Brief an seine Enkelin"


Frohe & segensreiche Weihnachten wünscht Euch Eure Netti

1 Kommentar: