Samstag, 22. Februar 2014

Alte Gewohnheiten

Vielleicht habt Ihr es schon bemerkt: Die Liste der offenen Projekte (rechts) ist kürzer geworden. Das liegt (leider) nicht daran, das ich plötzlich zur Turbostrickerin geworden bin. Nein, habe gründlich aufgeräumt. 

Mich haben die vielen herumstehenden Projekttaschen, oder besser: Plastikbeutel genervt. Da ich nur 3 dafür geeignete schöne Stoffprojekt-Beutel habe packte ich bisher ständig irgendwas um - meist zurück in die Wollkisten, wo dann irgendwann soviel Angestricktes zwischen Neuem lag...naja. Damit ist jetzt Schluss. Ich habe 3 Beutel, was da drin liegt wird zu Ende gearbeitet. Fertig. Hier ein erster Erfolg: 


Anleitung "Mint Julep" von Thea Colman, Garn Lana Grossa Alta Moda Cashmere Fb. 007, Nadeln 5,5mm
Die Anleitung ist sehr ausführlich und ohne Fehler. Geeignet für Stricker(innen), die Englisch lesen können und das erste Strick-Anfängerstadium hinter sich haben. Es ist ein echter Genuss, über weite Strecken sehr entspannend. Selbst die eingesetzten Ärmel und die damit verbundenen Zu- und Abnahmen sind leicht zu merken.
Viele Einzelteile habe ich auf dem Weg zur Arbeit in der Bahn nebenbei gestrickt.


Das Garn hatte ich für ein anderes Projekt gekauft, aber nach der ersten Strickprobe war klar, das es unbedingt diese Jacke werden wollte. ;-) Uneingeschränkt empfehlen kann ich leider nur die Partien, die im Jahr 2012 produziert worden sind, ich hatte gar keine Knoten und ein wundervoll zu verarbeitendes Garn. Die Zöpfe und Struktur des Musters kommen sehr gut hervor. Das Garn ist weich und stabil (fest) zugleich, hat einen richtig "anständigen" Griff.

Meine Nachkäufe 2013 waren allesamt von schlechterer Qualität. Plötzlich mind. 3 Knoten pro Knäul und zwar in jedem - viele merkwürdige Einschlüsse, wie Plastik oder Metalldraht, dicke und dünne Stellen...usw.
Ich habe eine Menge Fäden am Ende vernäht, die nichts mit dem Ende des Knäuls oder dem Muster zu tun hatten. Mittlerweile wurde die Farbe nicht mehr hergestellt, deshalb konnte ich auch nichts umtauschen.


Dennoch bin ich jetzt sehr glücklich mit der Jacke, sie sitzt perfekt und ist kuschelig weich.
Heute war ein etwas milderer, fast frühlingshafter Tag - da habe ich sie gleich mal ausgeführt. 

Hier och ein paar mehr Infos auf Ravelry: Klick

Es lohnt sich also doch alte Gewohnheiten in Frage zu stellen und mal richtig Aufzuräumen. 
Ob das schon der Frühling ist?
 




1 Kommentar:

  1. wow das hat sich aber 100pro gelohnt...so ein tolles teil und genau solche kann frau immer gebrauchen!!! superschön!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen