Sonntag, 19. März 2017

Frühling 2017
























Frühlingsgrüße von meinem Fensterbrett, denn momentan ist es draußen noch kalt, nass und ungemütlich. Aber die Temperaturen sind schon 2-stellig - immerhin. Gerade sind das hier meine Lieblingsfarben, frisches Grün, Pink und Weiß. 
























Jacke Cameo wächst und gedeiht prächtig, bin schon an Ärmel 2. Denke in der nächsten Woche wird er fertig. In einem Anfall von -kannnichtabwarten- habe ich schon mal alle Fäden vernäht und die ersten Nähte geschlossen. So etwas mache ich gerne. Schuld an diesem Projekt ist Theresia - bekannt als Schnüffeltier in Ravelry und aus Ihrem Podcast "The PassioKnit Spinner". Sie haben einen KAL zum Thema "Wir benutzen unsere Strickbücher", das hat mich motiviert mal nicht wieder was ganz Neues anzufangen, sondern mal den Queue (Projektliste in Ravelry) anzusehen und von dort zu arbeiten. 

























Wenn Cameo fertig ist werde ich zur Belohnung Blithe zu Ende bringen. Seit 2011 auf den Nadeln. Warum ich aufgehört habe weiß ich nicht mehr, das fertige Vorderteil fühlt sich toll an und sieht auch spitze aus. Manchmal meint man eben noch etwas Aufregenderes gefunden zu haben und schwups...bin bekanntlich keine Person für nur 1 Projekt auf einmal. Ja, ja die guten Vorsätze...

Das hier ist Albschneck Rosi, sie sitzt im Hausflur und wacht über die Kehrwoche :-)



























Letzte Woche habe ich mir für ein paar Stunden eine Auszeit gegönnt und in meinem Lieblings-Teeladen an einem Kreativkurs von Alb Kreativ teilgenommen. Thema: Der gemeine Albschneck
Mein Albschneck wollte aber unbedingt irgendwie ein Osterhase werden. Obwohl ich der Kursleiterin Alexandra Fedderau alles genau nachgemacht habe wurde meine rundlich und "niedlich" - nix mit "gemein" - grins. Es war ein großer Spaß, begleitet von einer schönen Tasse Tee. Nebenher noch ein paar Blüten ausgeschnitten, mit Nadelfilz dekoriert und fertig ist die Deko für den Hausflur. Es war ein kurzweiliger und entspannter Nachmittag in sehr netter Gesellschaft. 

Ach - und eine hat es schon bis ins Wohnzimmer geschafft. Das ist Scharlotte.

Die kleinen Tierchen sind nadelgefilzt - ich wollte schon immer mal wissen wie man das macht und ob es mir Spaß macht. Es ist toll aus einem Bündel Wolle eine Figur zu formen, sofern man nicht wie ich versucht den Finger mit einzufilzen. Ansonsten ist es sehr einfach und erfordert etwas Geduld. Das mache ich bestimmt mal wieder - könnte mir auch eine Schafherde gut vorstellen. ..neinichbrauchekeineneuenprojekte....neinichbrauchekeineneuenprojekte....neinichbrauchekeineneuenprojekte....

Alles Liebe,
Eure Netti





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen