Sonntag, 11. Juni 2017

Weihnachten kann kommen


Das Klöppeln in Wernau war wieder ganz prima, inzwischen war ich schon 2 mal wieder dort. Gerade wird das Gästehaus modernisiert, so dass wir Tageskurse besucht haben. Hat auch seinen Reiz, besonders schön war aber das Frühlingswetter.





Ein Kurs drehte sich ganz um das Thema Edelstahl-Schmuck klöppeln. Ich hatte es selbst zu Hause schon probiert und war sehr neugierig auf Tipps und Tricks im Umgang mit dem etwas schwierigen Material. Birgit Härtel von Amazing Lace leitete den Kurs. Sie ist Textildesignerin und spezialisiert auf das Klöppeln von Schmuck. Sie hatte einen ganzen Tisch mit verschiedenen Mustern dabei und beriet jeden von uns hinsichtlich seines Könnens und den dann möglichen Werken. Dann wurden schon die Klöppel mit hauchdünnem Edelstahl gewickelt und los ging's. Der Tag verging wie im Flug und Frau Härtels ruhige und angenehme Art trotz vollem Klassenraum war bemerkenswert. Tatsächlich hatte am Ende des Tages jeder Teilnehmer ein Schmuckstück in der Hand. Hier mein Werk:

Kettenanhänger aus Edelstahl.

Der andere Wernauer Kurs bei Margret bot mir die Möglichkeit ich endlich meinen Weihnachtsstern in Ruhe fertigzustellen. Ich war sehr langsam, was auch am superfeinen Garn lag das ich verwendete. Denn so hatte ich mehr Klöppelpaare als normal zur der Anleitung gehören. Das Ergebnis ist toll, ein ganz feines Gewebe ist entstanden. Ich freue mich jetzt schon auf Weihnachten! Schaut' mal:


Der Arbeitsplatz



Die letzten Zentimeter - Endspurt.


Trocknen im Freien bei schönsten Sonnenschein.


Fertig in den Rahmen eingesetzt - Hurra - er passt!

Es sind noch viele Fehler im Stern, aber ich habe sehr viel gelernt. Um die Ecke klöppeln zum Beispiel, jede Ecke sieht leider ein wenig anders aus. Es hat ein bisschen gedauert, bis ich das kapiert hatte. Aber jetzt kann man mich nachts wecken und ich klöpple um jede Ecke. Naja - so lange es sich um Torchon und Leinenschlag handelt....und um einen Weihnachtsstern. Grins

Ein großer Dank geht an Margret und alle Kursteilnehmer die mich immer wieder ermutigen dran zu bleiben. Wisst Ihr, beim Klöppeln lernt man Probleme kreativ zu lösen. Das ist es was ich daran so besonders finde.

Alles Liebe.
Eure Netti

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen